Übertragung der Grundstücke gemäß dem Übereinkommen

Folgende Grundstücke wurden in das Eigentum der Gemeinde übertragen:

  • Gebiet auf dem Schesaschuttkegel
  • Gebiet in der Außerau
  • Grünstreifen zwischen der alten Landstraße und den Wohnhäusern der Firma Getzner
  • Grünstreifen zwischen Ill und Kanal
  • Bremschlgebiet zwischen Bremschlstraße und Ill
  • der Grund „Hindr da Sta“ (beginnend vom Hause des Tschofen Dominikus bis zum Krüzle beim Beginn der Schassmähder)
  • Schotterschwemme
  • nördlicher Teil des Sägeplatzes
  • Steinbruchgelände mit Steinabbruch

Die Agrargemeinschaft erhielt auf Grund des Übereinkommens folgende Grundstücke:

  • 700 ha Wald
  • 94 ha Acker- und Landwirtschaftsflächen
  • Weideflächen im Bremschl
  • Weideflächen auf der Spial
  • Weideflächen im Stachelhof
  • Alpe Salonien
  • Ochsenalpe